Kontakt

 

Die Kampagne "Warum Minijob? Mach mehr draus!"

 

Die Kampagne in der Berliner U-Bahn

Am 20. November 2013 gaben Senatorin Dilek Kolat sowie die Bezirks-bürgermeisterinnen und Bezirksbürgermeister der Bezirke Tempelhof-Schöneberg, Treptow-Köpenick und Spandau den Startschuss für die Kampagne "Warum Minijob? Mach mehr draus!". Die Kampagne informiert auf Postkarten, Plakaten und mit Youtube-Filmen über die Vorteile sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung für Arbeitnehmer-innen und Arbeitnehmer wie Unternehmen. Dabei kommen Minijobber-innen und Minijobber als auch Unternehmerinnen und Unternehmer zu Wort. Minijobberinnen und Minijobber erzählen ihre Geschichte "raus aus dem Minijob" und Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer äußern

sich zu 'Guter Arbeit'. Zitate aus diesen Berichten sind auch auf Plakaten

im öffentlichen Raum und im öffentlichen Nahverkehr erschienen.

 

Videobotschaften

 

 

Mehr Videobotschaften zum Thema Minijob finden Sie auf unserem Youtube-Channel.

 

Hinweis:

Die Videobotschaften im Youtube-Channel waren ein Element der Kampagne aus dem Jahr 2013.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ArbeitGestalten Beratungsgesellschaft mbH, Ahlhoff